• "Nachhaltig investieren heisst: Den Standort Südtirol aufwerten." - Luis Durnwalder, Landeshauptmann
  • "Ein Produkt muss über Kanäle konsequent vermarktet werden." - Thomas Widmann, Landesrat
  • "Wer Innovationsprozesse verankert, schafft neue Produkte." - Roberto Bizzo, Landesrat

Sektionen

Sie sind hier ›› Startseite ›› Presse ›› Südtirol Awards verliehen: Große Leistungen, die motivieren

Südtirol Awards verliehen: Große Leistungen, die motivieren

11.11.2011 – (bp) Heute Nacht wurden im Stadttheater Bozen zum ersten Mal die Südtirol Awards der Wirtschaft vergeben. Fast 60 Unternehmer hatten sich in den Kategorien Marketing, Export, Innovation und Investment beworben. Im Rahmen einer Gala-Nacht wurden die jeweils ersten drei Nominierten jeder Kategorie vorgestellt und die vier Gewinner ausgezeichnet: Als Sieger der Kategorie Marketing wurde Kohl Bergapfelsäfte vom Obsthof Troidner vom Ritten ausgezeichnet, den Export Preis erhielt das Unternehmen Loacker vom Ritten, der Innovation Award ging an Nordpan aus Olang. Den Investment Award holte das Bozner Unternehmen Salewa.
Südtirol Awards verliehen: Große Leistungen, die motivieren

Südtirol Awards 2011

Im Auftrag der Landesräte Hans Berger, Thomas Widmann und Roberto Bizzo hatten die vier Organisationen BLS, EOS, SMG und TIS innovation park alles daran gesetzt, die Prämierung der Südtirol Awards im Stadttheater Bozen vor 700 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu einem besonderen Erlebnis zu machen. „Südtirol hat ein enormes Potential und tolle Unternehmen, auf die wir stolz sein können,“ sagte Landeshauptmann Luis Durnwalder in der Eröffnungsrede des Abends. Neben den Preisverleihungen, die ein wenig an die Oscar-Nacht erinnerten, gab es eindrucksvolle Atempausen mit Szenen aus dem Tanzspektakel Dolomytica, einer Produktion des Bozner Stadttheaters.

In der Kategorie Marketing ging es um ein innovatives, umgesetztes Marketingprojekt. „In dieser Kategorie ließen sich fast alle von der Idee leiten, aus etwas Traditionellem etwas Zukunftsfähiges zu machen,“ sagte Landesrat Hans Berger. Nominiert wurden die Projekte Kohl Bergapfelsäfte vom Obsthof Troidner vom Ritten, „Holzbrillen“ von WoodOne aus Vahrn und die Kommunikationskampagne der Brauerei Forst aus Algund. Die Wahl fiel auf den Apfelsaftproduzent vom Ritten. „Thomas Kohl gelingt es, den Apfelsaft als südtiroltypisches Prämiumprodukt zu positionieren,“ zitierte Landesrat Hans Berger die Fachjury.
In der Kategorie Export waren strategisches Vorgehen und neue Wege bei der Erschließung neuer Absatzmärkte gefragt. Nominiert wurden die Unternehmen Prokoss aus Auer mit seinen Regalsystemen, Durst Phototechnik aus Brixen und der Süßwarenhersteller Loacker vom Ritten. In dieser Kategorie setzte sich schließlich der international tätige Waffelproduzent durch. „Loacker beeindruckt durch seine Konsequenz in der Markenführung und beim Aufbau eines starken Vertriebs weltweit“, begründete Landesrat Thomas Widmann in seiner Laudatio die Entscheidung der Fachjury. Der Preis wurde von Christine Zuenelli-Loacker entgegengenommen.
In der dritten Kategorie stand die Innovation, eine der wirtschaftlichen Schlüsselqualifikationen schlechthin, im Fokus: „In dieser Kategorie hatte die sechsköpfige Fachjury kein konkretes Projekt zu bewerten, sondern es geht um nichts weniger als die Innovationsfähigkeit des gesamten Unternehmens“, erklärte Landesrat Roberto Bizzo den Anspruch an den Innovation Award. Am überzeugendsten in Punkto technologische Innovation und Prozesse waren die Unternehmen Zirkonzahn aus Gais mit Dentalprodukten, Reha Technologies aus Bozen mit robotergestützten Reha-Systemen und Nordpan, der Massivholzplatten-Hersteller aus Olang.
Der Preis ging schließlich an Nordpan, das mit seiner patentierten Nass-Schnitt-Technik, den natürlichen Rohstoff Holz effizienter nutzt als andere Hersteller. Nordpan setze zudem seit einiger Zeit stark auf Kooperationen mit lokalen Unternehmen und erweitere seinen Innovationsprozess damit erheblich, so die Jury. Geschäftsführer Markus Prugger war sichtlich bewegt, als er den Preis entgegennahm: „Für uns ist es eine schöne Anerkennung für die intensiven Bemühungen der letzten Jahre“, meinte er in seiner Dankesrede.

In der Kategorie Investment hatte die Fachjury die Firma Heiss Fensterbau für ihre Betriebserweiterung im Sarntal, das Unternehmen TechnoAlpin für den neuen Bozner Firmensitz und Salewa für die Errichtung der Europazentrale in Bozen nominiert. Prämiert wurde der bekannte Bergartikelhersteller Salewa. Unternehmenschef Heiner Oberrauch nahm den Preis aus den Händen von Landesrat Thomas Widmann entgegen. „Das ungewöhnliche Gebäude von Salewa ist nicht nur ein neues Wahrzeichen der Stadt Bozen, sondern es werden dort auch Energieeffizienz und Nachhaltigkeit groß geschrieben. Maßnahmen für das Wohlbefinden der Mitarbeiter qualifizieren Salewa für diesen Preis ebenso wie die öffentlich zugängliche Kletterhalle“, zitierte Widmann die Begründung der Jury.
Für die Gestaltung des Preises zeichnete der Südtiroler Designer Harry Thaler verantwortlich. Der Preis zeigt die geographischen Umrisse von Südtirol und drückt Innovation, Dynamik und Weltoffenheit aus aus, jene Qualitäten, die Unternehmen brauchen, um erfolgreich zu sein. Der Moderator und Filmemacher Gustav Hofer führte durch den Abend.

 

Die Ergebnisse der Südtirol Awards im Überblick:

Kategorie Marketing:
Gewinner: Kohl Bergapfelsäfte/Obsthof Troidner, Ritten
Nominiert: Kommunikationskampagne, Forst, Algund
Nominiert: Holzbrille, WoodOne, Vahrn

Kategorie Export
Gewinner: Loacker, Ritten
Nominiert: Prokoss, Auer
Nominiert: Durst, Brixen

Kategorie Innovation
Gewinner: Nordpan, Olang
Nominiert: Zirkonzahn, Gais
Nominiert: Reha Technologies, Bozen

Kategorie Investment
Gewinner: Salewa, Bozen
Nominiert: Heiss Fensterbau, Sarntal
Nominiert: TechnoAlpin, Bozen

Die Südtirol-Awards der Wirtschaft werden von Business Location Südtirol (BLS), Export Organisation Südtirol (EOS), Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) und TIS innovation park jedes Jahr vergeben.

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:

SMG-Unternehmenskommunikation
Gabriela Zeitler Plattner
gabriela.zeitler.plattner@suedtirol.info

Tel. 0471 999 830
Mobil: 340 66 15 715

AWARD Videos 2013

Award Video 2013

Die Gala-Nacht im Stadttheater von Bozen
AWARD Fotos 2013

Das war die Nacht...